Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Okt 2011

Programm November 2011

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Mo. 21.11. 21 Uhr
Big Band Night

Studio Dan feat. Elliot Sharp - In the Pelagic Zone

Elliott Sharp (bass guitar, soprano sax), Daniel Riegler (tb, conductor), Martina Engel, Simon Frick (violin), Julia Purgina (viola), Cornelia Burghardt (cello), Bernd Satzinger (b), Maria Augustin (fl), Clemens Salesny (reeds), Martin Eberle (tp, flh), Philip Yaeger (tb), Peter Rom (git), Clemens Wenger (p, keys), Raphael Meinhart (perc), Leo Riegler (electronics, turntables), Wolfgang Kendl (dr), Werner Angerer (sound)

Studio Dan ist eine von Daniel Riegler geleitete Formation, die seit ihrer Gründung 2005 großes Aufsehen in Österreich erregt hat. Ausgehend von einem Pool von 20 fixen Mitgliedern, MusikerInnen aus den Bereichen Jazz und Rock, improvisierter und Neuer Musik, werden dem Anlass entsprechend dirigierte und undirigierte Ensembles gebildet. Besonders im Spannungsverhältnis dieser scheinbar konträren Musizierhaltungen entsteht das Repertoire des Ensembles. Elliott Sharp ist einer der wichtigsten Akteure der New Yorker Downtown Szene seit den späten 1980er Jahren und damit ein Protagonist einer der bedeutsamsten musikalischen Richtungen Amerikas im letzten Jahrhundert. Diese wurde nicht nur durch KomponistInnen wie La Monte Young, Steve Reich, Pauline Oliveros und natürlich John Cage geprägt, sondern auch durch eine jüngere Generation um John Zorn. Was diesen so unterschiedlichen MusikerInnen und KonzeptionistInnen gemeinsam ist, sind die musikalischen Wurzeln inner- und außerhalb der europäischen klassischen Musik, eine große Offenheit nicht determinierenden und improvisatorischen Ansätzen gegenüber und oftmals auch eine Integration der sich parallel dazu entwickelnden alternativen Formen von Jazz-, Rock und Punkmusik. Ein künstlerisches Konzept, das dem Zugang des Ensembles sehr nahe steht. Das Projekt sieht eine Präsentation verschiedener Arbeiten Sharps aus den letzten Jahren und ein Auftragswerk, “In the Pelagic Zone“, für das Ensemble vor. Der Kompositionsauftrag wird durch Mittel der Ernst-von-Siemens-Stiftung unterstützt.

Eintritt € 20,- / Mitglieder € 10,-

Website: http://www.myspace.com/studiodan

 

Seitenanfang